Bock-Geschichten

Hallo, mein Name ist Hugo

Hallo, mein Name ist Hugo
Eine humervolle und satirische Kurzgeschichte
Hallo, mein Name ist Hugo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 294.2 KB

Der Eid.

Die Welt war dunkel. Finster könnte man auch sagen.
Es war schon lange her, dass er seien Macht nutzen sollte.
Doch er würde es noch einmal machen.
Für Sie würde er heute vergehen, in der Glut seiner Magie.
Er war ein Eidmagier, einer dieser Mächtigen, doch letzten seiner Art.
Vielleicht war er sogar der Letzte.

Der Eid war geschworen und er würde ihn retten.
Viel zu jung war der kleien Mann für seien Macht.
Viel zu unberechenbar seine Emotionen.
Eines Tages würde er der Mächtigste sein.
Was er alles erreichen könnte, wenn er die Welt überlebt.

Darum kam Sie zu ihm.
Darum verbrannte er seinen letzten Weihrauch und schrieb die Runen, die eine Zukunft schaffen werden.
Und es wurde Zeit.
Der kleine Mann musste beschützt werden.
Seid Eid, sein letzter Eid würde ihn führen und vor allem schützen.
Vermutlich würde er noch  da sein, wenn die Welt vergeht.

Er atmete aus und schrieb die letzte Rune.
Die Athame wog schwer in seiner Hand, der er war ein Eidmagier, der gerade einen Eid schwor.
Mit Kraft trieb er sich die Athame in den Bauch.
Die Magie tat den Rest.
Er strahlte hell wie die Sterne, während er sich auflöste und langsam zu dem kleinen Mann floss.

Er war vermutlich der Letzte seiner Art.
Einer der ganz Großen.
Die Zukunft lag nun in der Hand eines Anderen.
Von jemanden, der die Welt erst kennen lernen musste.

Rollenspiel
Grundsettingbuch für DIE REISE
Name: DIE SUCHER
Genre: Postapokalypse



Besucherzaehler
Logo 'PayPal empfohlen'